TANGIBLE ORCHESTRA – Eure Stimme zählt

Dienstag 19th August 2014

TANGIBLE ORCHESTRA – Eure Stimme zählt

Beim Picaroon handelt es sich um eine Kollaboration technikaffiner Künstler sowie Designer. Diese haben vor Kurzem ihr neues Projekt „Tangible Orchestra“ vorgestellt. Das besondere ist, dass ein überwiegender Teil der Bestandteile mit Hilfe von 3D-Software und 3D-Druckern modelliert und gedruckt worden sind. Das Tangible Orchestra Projekt umfasst im Grunde genommen sieben ca. ein Meter hohe Zylinder aus semitransparenten Arcyl mit einem spannendem Innenleben. Im Inneren sind eine Vielzahl an Sensoren und besonderen Elektornikbauteilen verbaut, die in der Lage sind eine Art von „Interaktion mit dem Auditorium“ einzugehen. Sollte sich eine Person auf das Podest stellen, so wird dieses mit Hilfe von mehreren Ultraschallsensoren erfasst und seine genaue Position lokalisiert. Die Zylinder haben einen definierten Aktivitätsradius, sodass sich der nächstmögliche Zylinder aktiviert und ein Hifi-System im verbauten Innenleben eine Komposition eines einzelnen Instruments zu spielen anfängt. Jedem Zylinder ist ein separates Instrument zugeordnet, sodass das Tangible Orchestra, durch die Einbindung vieler Menschen ein dynamisches Musikstück verlauten lässt. Die Zielsetzung des Tangible Orchestra ist Menschen zusammen zu bringen, für Innovationen zu sensibilisieren und zu begeistern.

TOrch_02_12

Tangible Orchestra: Die feinen Ultraschallsensoren tasten permanent einen definierten Aktionsradius ab.

Tangible Orchestra in Edinburgh.

Tangible Orchestra in Edinburgh.

Tangible Orchestra ist eine Kollaboration aus technikaffinen Künstlern und Designern.

Tangible Orchestra ist eine Kollaboration aus technikaffinen Künstlern und Designern.

Tangible Orchestra druckt mit Innofil3D Filamenten von iGo3D.

Tangible Orchestra wurden mit den innovativen Innofil3D Filamenten von iGo3D gedruckt.

TangibleOrchestra_002-Kopie

Das Tangible Orchestra möchte aktiv Menschen zusammenbringen und eine Interaktion miteinander auslösen.

 

Wie bereits erwähnt wurde das Tangible Orchestra vollständig in Autodesk Maya modelliert und mittels des Felix 3.0 3D-Druckers und den innovativen Innofil3D Premium Filamenten in 1.75mm von iGo3D.com gedruckt. Die gesamte Elektronik wird über ein Arduino Board mit einer speziellen, eigens für das Tangible Orchestra Projekt programmierten Microchips und Circuit Boards, gesteuert. Insgesamt wurden 112 höchst sensible Distanz Ultraschallsensoren im 3D gedruckten Gehäuse verbaut, welche kontinuierlich die Umgebung erfassen und die Position des Auditorium genau bestimmen. Insgesamt wurden über 5000 einzelne LED´s für das Projekt einzeln verlötet.

Das Tangible Orchestra war bereits weltweit auf allen wichtigen 3D-Printing Messen ausgestellt. Nun ist das spannende Projekt auf den London/Paris/New York Printshows nominiert als ‚Global Artist of the Year‘. Diese Auszeichnung würde das noch junge Team richtig weiterbringen.

Wir von iGo3D.com bitten jeden unter folgendem Link könnt Eure Stimme für das Tangible Orchestra abzugeben – Dies wäre eine mächtige Auszeichnung und würde uns richtig weiterbringen.

 

iGo3D Let´s go together

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.